Das Baur au Lac in Zürich

Luxushotellerie und Nachhaltigkeit im 21. Jahrhundert

In meinen Hotel-Porträts zeige ich euch, was das von mir sorgfältig ausgewählte Luxushotel auszeichnet und was es zu bieten hat. Am Schluss eines jeden Porträts findet ihr einen Steckbrief mit den wichtigsten Details.

Grünes Denken und Handeln gepaart mit sozialer Nachhaltigkeit in der gehobenen Gastronomie und Hotellerie sind heutzutage keine Gegensätze mehr. Im Gegenteil; in Zürich statuieren historische Nobelhotels wie das einzigartige „Baur au Lac“ und traditionsreiche Kaffeehäuser, wie beispielsweise die Conditorei Schober ein Exempel für ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit.

Ein Geheimtipp der lokalen und internationalen High Society ist das Fünfsternehotel Baur au Lac inmitten eines privaten Parks am Zürichsee. Seine strategische Lage in unmittelbarer Fußnähe zum Paradeplatz, dem pulsierenden Bankenzentrum sowie dem Herzstück der Bahnhofstrasse, einer der exklusivsten und mondänsten Einkaufsmeilen der Welt, vermittelt dem Luxushotel zusätzliche Bonuspunkte in Bezug auf das Umweltbewusstsein eines jeden Menschen. Der Business-Reisende erreicht bequem zu Fuß binnen fünf Minuten das weltweit bekannte Finanzzentrum; der Shopping-Liebhaber mit dem nötigen Kleingeld die edlen Boutiquen; der Städtereisende die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise die historische Altstadt mit ihren charmanten verwinkelten Gässchen, die St. Peter Kirche, die mit dem größten Ziffernblatt Europas bestückt ist, das Fraumünster, ein ehemaliges Benediktinerinnen-Stift mit den berühmen Glasfenstern von Marc Chagall und Alberto Giacometti sowie letztlich das Wahrzeichen der Stadt: das Grossmünster, ein ehemaliges Augustiner-Chorherrenstift, mit seinen beiden Türmen. Von der Aussichtsplattform des Karlsturms, benannt nach Karl dem Großen, erstreckt sich ein unverwechselbarer Blick über die pittoreske Altstadt bis hin zum malerischen Zürichsee und den majestätischen Alpen.

Jedes Mal beim Betreten des Baur au Lac spüre ich eine fast ehrfürchtige Atmosphäre und denke an die unzähligen gekrönten und ungekrönten Häupter dieser Erde, die ebenfalls dort genächtigt haben und in Zukunft die luxuriösen Suiten genießen werden. Seit dem Gründungsdatum im Jahr 1844 befindet sich die „Grande Dame“ von Zürich noch immer im Familienbesitz der Besitzerfamilie Baur-Kracht. Dank seiner illustren Gäste zählt diese mondäne „Grand Old Lady“ auch weiterhin zu den berühmtesten Hotels weltweit.

Das Baur au Lac punktet unter anderem mit einer faszinierenden und nachhaltigen Restaurant-Szene, die sich uns als Feinschmecker-Paradies offenbart hat.

Das erst im September 2019 eröffnete Baur´s, eine klassische französische Brasserie mit einladendem Kunstambiente, serviert kulinarische europäische Klassiker sowie Zürcher, vegetarische und vegane Köstlichkeiten und achtet dabei auf ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit. Es bietet Lebensmittel in Bio-Qualität sowie saisonale Zutaten von lokalen Biobauern an und legt großen Wert auf einen verantwortungsvollen, nachhaltigen Umgang mit bodenständigen und regionalen Produkten. Eine tägliche Bestellmenge an frischen Lebensmitteln – abhängig von der jeweiligen Buchungslage – wirkt vermeidbaren Lebensmittelabfällen und schließlich einer Lebensmittelverschwendung entgegen. Mein Mann und ich sind begeistert gewesen!

Nach oder vor dem Essen empfehle ich euch einen Besuch der angrenzenden Baur´s Bar. Ein Cüpli Champagner kann das Dinner einläuten und ein Digestif einen geschmackvollen Abend abrunden.

Der achtsame Umgang mit dem Essen wird des Weiteren im Gourmet Restaurant Pavillon fortgesetzt. Als Hotelgast frühstückt man entweder auf dem Zimmer oder in diesem fast komplett verglasten, architektonischen Meisterwerk mit atemberaubender Rotunde und prachtvollen Stuckarbeiten. Saisonale, regionale und frische Gerichte mit gaumenreichen Aromen sowie präzises Handwerk beglücken in diesem Sternerestaurant jeden anspruchsvollen Gast. Die zwei Michelin-Sterne wie auch die 18 Punkte im Gault Millau Guide krönen das dort servierte „Contemporary Fine Dining“.  Das kulinarische Angebot erweitert sich im Winter im Le Hall und im Sommer auf der Baur au Lac Terrasse. Ab dem späten Vormittag bis in die späten Abendstunden hinein werden vorwiegend kleine Snacks, leichte mediterrane Gerichte, vegetarische wie auch vegane Köstlichkeiten auf Wunsch frisch zubereitet, Zürcher Klassiker und hausgemachte Patisserie serviert. Die Besonderheit im Sommer ist die einmalige Lage des Terrassenrestaurants inmitten des privaten Hotelparks am Zürichsee. Der über 120 Jahre alte Mammutbaum ist sicherlich ein weiterer Blickfang in diesem parkartig angelegten Garten, dessen Linden- und Kastanienbäume teils den Honig zum Tee liefern.

Das Traditionshaus kämpft nicht nur tagtäglich gegen Foodwaste, sondern organisiert zusätzlich seit 2017 jährlich das Charity Event „Tasting not Wasting“ zugunsten der Schweizer Tafel. Während diesem Spenden-Bankett zaubert der hoteleigene Küchenchef mit seiner motivierten Küchencrew ein einzigartiges Gourmet-Menü und erfreut zuerst das Gemüt und dann den Gaumen. Im Baur au Lac ist Nachhaltigkeit weitaus mehr als nur ein Wort. Das gesamte Team setzt das umweltfreundliche und nachhaltige Handeln bewusst in die Tat um. Sogar der dort angebotene Honig stammt von regionalen Anbietern oder – wie bereits erwähnt – von den Bäumen aus dem eigenen Park. Dieses beliebte Naturprodukt beglückt buchstäblich bereits als flüssiges Gold die Geschmacksknospen beim ersten Verzehr am Morgen. Selbstverständlich kann man diesen auch im hoteleigenen Kiosk kaufen und sich zuhause an dem einmaligen Geschmack erfreuen.

Diese ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit setzt sich im gesamten Hotel fort. Das Baur au Lac ist sehr darum bemüht, die Treibhausgasemissionen sowie den Energieeinsatz pro Übernachtung weiterhin zu reduzieren und optimiert kontinuierlich diese Bereiche. Die Technologie des Hotels ist darauf ausgelegt, Energie zu sparen und den CO2-Ausstoß zu senken. Dieses Luxushotel versteht es wahrlich Tradition mit „green high-tech“ zu verbinden, was man auch in den Zimmern und Suiten spürt. Da wir nur ein Deluxe-Zimmer mit kleinem Balkon auf den Schanzengraben im 2. Stock gebucht haben, kann ich weder über die 27 Junior Suiten noch über die 18 neuen, exklusiven Suiten berichten. Allerdings sind bereits die großzügig geschnittenen Deluxe-Zimmer mit maßgefertigten Möbeln und feinsten Materialien ausgestattet. Die kostenlose Minibar, die täglich morgens und abends aufgefüllt wird, haben wir gleich in unser Herz geschlossen. Besonders die einzeln verpackte hauseigene Minischokolade hat mich stets dazu verleitet, die Bar immer wieder zu öffnen. (Kleiner Tipp: Die „1844 Chocolat Baur au Lac“ gibt es exklusiv im Kiosk im Erdgeschoss wie auch im Baur au Lac Internet-Shop zu kaufen). Letztlich garantiert das Marmorbadezimmer mit Wanne und separater Dusche eine Wohlfühloase in einem Deluxe-Zimmer.

Zu dem ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeitskonzept gesellt sich eine soziale Nachhaltigkeit. Die ungefähr 270 Mitarbeiter aus fast 40 Nationen arbeiten in kollegialem Umgang miteinander und erfreuen sich allerhöchster Wertschätzung. Sie gehören zur legendären “Family au Lac“ und viele unter ihnen sehen ihren Arbeitsplatz sogar als “home away from home“ an. Ihnen stehen hochwertiges Arbeitsmaterial, ansprechende Personalräume und ein gutes Personalrestaurant zur Verfügung. Außerdem vermittelt das Hotel seinen Angestellten auf Wunsch Personalzimmer in bester Lage zu einem absolut angemessenen Preis. Die Vorgesetzten interessieren sich für die Belange eines jeden einzelnen und fragen ausdrücklich nach der Meinung der Mitarbeitenden. Letztlich gestalten alle Mitarbeiter jedem Gast den Aufenthalt so angenehm und komfortabel wie nur irgendwie möglich.

Das Baur au Lac, “The Place to be“ in Zürich, der größten Stadt der Schweiz, ist definitiv ein Ziel für einen umweltbewussten und stilvollen World-Traveller, der seinen ökologischen Fußabdruck mindern möchte. Der Luxustempel schätzt nicht nur die Umwelt, die Lebensmittel und seine Mitarbeiter wert, sondern auch jeden einzelnen Gast. Egal zu welchem Anlass, egal zu welcher Jahreszeit, das luxuriöse Baur au Lac ist immer einen Besuch im pulsierenden Zürich wert. Es ist der Treffpunkt für Einheimische wie für Gäste, die einen nachhaltigen und anspruchsvollen Lebensstil verkörpern.

Mehr Baur au Lac Momente und Zürich Tipps erfahrt ihr bei Svemirka auf www.reise-zeit.com wie auch auf Instagram @svemirkas_reisezeit.

Steckbrief:

Baur au Lac – die Luxus-Perle am Zürichsee

Hotel:

Baur au Lac

www.bauraulac.ch

Adresse:

Talstrasse 1

CH-8001 Zürich

Beschreibung: 

Wer einmal in diesem umweltbewussten Traditionshotel übernachtet hat, träumt davon wiederzukommen! Luxuriöser, stilvoller und nachhaltiger als in diesem wahren Grand Hotel geht es nicht!

Merkmale:

  • unvergleichliche Lage
  • exquisite Küche
  • luxuriöses Ambiente
  • tolles Personal
  • professioneller Service

Deluxe Zimmer:

228

Beste Reisezeit:

ganzjährig

Anreise:

Flughafen Zürich 20 Minuten

Autor:

Anne Hastert alias Amal Blu

www.lookandluxury.com

Ich hoffe sehr, dass euch dieser Beitrag gefallen hat. Hinterlasst doch euer Feedback in dem Kommentar. Vielleicht seid ihr auch bereits Gast im „Baur au Lac“ gewesen? Eventuell in einer Suite? Erzählt mir von euren Eindrücken?

Grand Resort Bad Ragaz

Grand Resort Bad Ragaz

Grand Resort Bad Ragaz Luxushotellerie, Medizintourismus und Klinikaufenthalt im 21. Jahrhundert Genauso wie das Park Hotel Vitznau am Vierwaldstättersee und die Cereneo-Klinik (auf Neurorehabilitation spezialisiert) verbandelt sind, so beherbergt das Grand Resort Bad...

mehr lesen
Park Hotel Vitznau

Park Hotel Vitznau

Park Hotel Vitznau Nostalgie und Moderne im 21. Jahrhundert  Tradition, Nostalgie und Stil gepaart mit einem modernen Look, diskreten Luxus und High-Tech in der gehobenen Hotellerie sind heutzutage keine Gegensätze mehr. Im Gegenteil; am Vierwaldstättersee...

mehr lesen
Villa des Dames

Villa des Dames

Villa des Dames Das historische Herrenhaus in der charmanten Region Müllertal Falls ihr auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Unterkunft in Luxemburg seid, dann solltet ihr euch diesen wahren Insidertipp auf keinen Fall entgehen lassen. Ich habe für euch die...

mehr lesen